Deine inner mother ist dein Boden der dich trägt und dich nährt und gleichzeitig der Baum der dich beschützt.

 

 

Deine inner mother sorgt für dich, behütet und beschützt dich.

Sie gibt dir Raum wo du wachsen kannst und sieht dich mit deinen Gefühlen. Sie umarmt dich und hört deine Worte und Ideen. Sie macht mit dir gemeinsam Dinge damit du dich wohl beim Wachsen fühlst.

Das alles darfst du lernen damit du dich emotional sicher fühlst in deiner Beziehung mit dir und in anderen Beziehungen.

Integriere deine weibliche Ahnenreihe

All die verdrängten Gefühle der weiblichen Ahnenreihe sind auch dein Schmerz

Machtlosigkeit gegenüber dem Partner

Wie hast du deine eigene Mutter in der Beziehung mit ihrem Partner erlebt?

Konnte sie sich ausleben? Hast sie sich genährt oder ihren Partner? Wie war die Kommunikation zwischen ihnen?

An diesen Punkten kannst du erkennen, ob deine Mutter in ihrer Kraft war oder nicht. In dem du die abgelehnten Gefühle in deinen Beziehungen mit Männern fühlst anerkennst du auch den Schmerz deiner Mutter und eurer Ahnen. Dadurch erlaubst du dir wieder die Fähigkeiten die darin enthalten sind. 

Deine Bedürfnisse als Mutter erkennen

In dem du dich immer wieder fragst "Wie habe ich mir immer wieder eine Mutter gewünscht, wie hätte sie sein sollen?" bekommst du ein klares Bild davon was du brauchst.

Auch eine Mutter braucht Zeiten des Ausruhens und sich Erholens.

Geht es um sich entspannen und wohlfühlen und unter gleichgesinnten sein. Schöne Musik hören, einen romantischen Film schauen, sich Blumen schenken oder ein liebevoll zubereitetes Essen. All das sind Bereiche die genährt werden wollen. Ebenso Gespräch mit anderen Frauen nähren dich mit weiblichen Energien. Sie erinnern dich an deine eigene Mutter oder Schwester.

 

Gelebtes natürliches Frau sein

Die große Mutter Erde, all der Boden, all die Pflanzen, all die Elemente wollen dich beschenken. Erlaube dir wieder deine Natürlichkeit. 

Im Wald spazieren mit so viel achtsamkeit wie es geht. Dabei die Schuhe ausziehen und in den direkten Kontakt mit der Erde treten.

Mit allen Sinnen den Boden wieder wahrnehmen. Wann immer du kannst, gib deine Hände in Erde und lockere sie so oder pfalnze etwas ein. Das erinnert dich wieder wie Erde ist und was deine Erde braucht. 

Du hast eine ganz natürliche Art und Weise wie du Wasser wahrnimmst und wie du selbst deine Gefühle zum Ausdruck bringst.

Erlaube dir also das Kennenlernen der Elemente und damit verbundener Ängste. Denn so integrierst du die Fähigkeiten der Elemente.

Frau sein in Verbindung mit deiner männlichen Kraft

Du als Frau darfst wieder eine respektvolle Nähe mit deinem männlichen Anteil kennenlernen. Die männliche Kraft wie Bewegung und bewusstes Handeln will auch durch dich zum Ausdruck kommen.

Dafür darfst du dir all das anschauen, was du an deinem Vater und an Partnern abgelehnt und kritisiert hast. 

Erst, wenn du den Schmerz fühlst und erkennst wie es zu solchen Situationen kam kannst du bewusst andere Entscheidungen wählen.

Dann integrierst du die abgelehnten Seelenanteile und wirst so immer innerlicher stabiler. Denn du weisst dann nach welchen Kriterien es wichtig ist zu handeln. 

Die männliche Kraft zeigt sich im Dekorieren und Gestalten von Räumen, im Handeln für dein Kind oder deine Firma, und im wachsen lassen von Pflanzen.

Das bekommst du in der 1:1 Begleitung

Du lernst

Das es wichtig ist das du deine Gefühle wahrnimmst
Das du dir Aufmerksamkeit durch deine Gefühle gibst
Das du Nähe mit dir aufbaust
Das du dich von schweren Energien befreist
 

Was du erlebst

Gefühle stellen eine Verbindung mit unserem Körper her. Du nimmst mit deinen verschiedenen Sinnen Informationen, Worte, Bilder wahr. Diese Worte oder Bilder lösen in dir Reaktionen aus. Die Reaktionen sind schöne Gefühle wie Freude, Glücklich sein, Liebe, Mut, Hoffnung.

Doch auch unangenehme Gefühle wie Angst, Schuld, Scham, Wut sind Reaktionen auf unangenehme Worte oder Bilder. In der Kindheit waren deine eigenen Eltern oft überfordert mit deinen Gefühlen, mit ihren eigenen Gefühlen und wie "richtiges handeln" geht.

Genau diese Situationen sind noch in deinem Körper gespeichert. Denn du hast deine Mutter immer wieder erlebt wie sie spricht, handelt, fühlt und reagiert.

Diese Mutter ist heute noch in dir. Dieses Bild hast du von deiner Mutter und wie eine Mutter ist. Doch dieses Bild darfst du für dich ändern.

In Übungen, durch Fragen und durch geführte Meditationen kannst du dein Bild deiner Mutter ändern und wie du selbst eine Mutter für dich sein willst.

Fakten

ca. 60 Minuten 1:1 Begleitung als

Videomeeting
für €111 (inkl. MWST)          

 

 

 

6 Monate Begleitung                         
 für € 5555 (inkl MWST)
 

© Copyright. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.